Energie Ried spendet Künstlerisches Engagement belohnt


Die Mitglieder des Freizeitclubs Ried haben sich im Rahmen ihrer regelmäßigen Treffen gemeinsam mit Künstler Günter Patoczka kreativ betätigt und ihre Werke im Rieder Rathaus präsentiert. Aus dieser Ausstellung hat nun die Energie Ried mehrere Werke in Form einer Spende angekauft und dem Museum Innviertler Volkskundehaus zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns, dass wir dieses engagierte Projekt unterstützen können“, so die Geschäftsführer der Energie Ried, Mag. Helmut Binder und DI Siegfried Liebich, bei der Scheckübergabe. Für Bürgermeister Albert Ortig unterstreicht die Spende den sozialen Stellenwert des Freizeitclubs, bei dem Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam ihre Freizeit verbringen: „Die Mitglieder sammeln bei den regelmäßigen Treffen Lebenserfahrung, haben mehr Abwechslung im Alltag und können Kontakte knüpfen. Günter Patoczka hat sie zu Höchstleistungen motiviert, die die Energie Ried mit ihrer Spende honoriert und belohnt hat.“

Foto: Offizielle Scheckübergabe mit Bgm. Albert Ortig (v.l.), Kulturstadträtin Dr. Claudia Schoßleitner, GF Mag. Helmut Binder, Jürgen Mayrhofer, Künstler Günter Patoczka, Kulturamtsleiterin Dr. Sieglinde Frohmann und GF DI Siegfried Liebich.